Persönliche Assistenz ist eine sehr flexible und interessante Möglichkeit, in einen zukunftsträchtigen Sozialberuf einzusteigen und mit einer Ausbildung unterschiedliche Bereiche kennen zu lernen und beruflich tätig zu sein.

 

Unter „Persönlicher Assistenz (PA)“ wird nicht die „Betreuung“ von behinderten Menschen verstanden. Ziel ist es viel mehr, dieser Personengruppe "ein Werkzeug" zu sein, um den Personen ein selbstbestimmtes, eigenständiges und eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen.

 

Der Assistenznehmer/ Die Assistenznehmerin  ist  Experte seines/ihres Lebens selbst, der Assistent/ die Assistentin sein verlängerter Arm, seine sehenden Augen, seine hörenden Ohren, seine gehenden Füße…

 

Ein Kunde drückt es so aus: „Es ist ein Unterschied, ob ich z.B. als körperlich eingeschränkte Person mit  einem Freund in ein Konzert gehe und mich dabei als Anhängsel fühle, weil mir mein Freund ständig behilflich sein muss oder ob ich mit einem Freund  unbeschwert ins Konzert gehe, weil ich einen persönlichen Assistenten an meiner Seite habe, der mir behilflich ist“

 

Wenn Sie Interesse an der Arbeit mit Menschen haben, Teamplayer sind, gerne Verantwortung übernehmen, flexibel, belastbar und kommunikativ sind – dann sind Sie bei dieser Ausbildung richtig.

 

Persönliche Assistenz schafft Zukunftsperspektiven für alle!